Ladekurven Batterien

  • Besonderheiten LiFePo4 Batterien
  • Gewicht
  • mögliche Entladetiefe ca 100% (bei Bleibatterien ca 50%)
  • ermöglich bis zu 5000 vollständige Ladezyklen
  • konstante Spannung während der ganzen Entladephase
  • schnellere Ladung
  • hohe Ladeströme möglich
  • maximaler Ladestrom bis zur Vollladung – dadurch effektivere Ladung

Entladekurve Lithium Batterie

Batterien: Entladekurve Lithium bei 30A

 

 

 

Entladekurve AGM Batterie

Batterien: Entladekurve AGM bei 30A

 

 

 

  • Besonderheiten LiFePo4 Batterien
  • Gewicht
  • mögliche Entladetiefe ca 100% (bei Bleibatterien ca 50%)
  • ermöglich bis zu 5000 vollständige Ladezyklen
  • konstante Spannung während der ganzen Entladephase
  • schnellere Ladung
  • hohe Ladeströme möglich
  • bei Super B bis 100 A
  • bei Carbest 30 A empfohlen, 40 A max.
  • maximaler Ladestrom bis zur Vollladung – dadurch effektivere Ladung
  • kann stehend oder liegend montiert werden, nur nicht auf dem Kopf
  • elektronische Schutzschaltung integriert
  • Überspannung
  • Unterspannung
  • Überstrom – Kurzschluss
  • Übertemperatur

Ladekurve einer Blei-Säure-Batterie

  • Ladekurve einer Blei-Säure Batterie mit IUoU Lader

 

 

Ladekurve einer Lithium Batterie

 

Ladekurve einer Lithium Batterie

 

 

LiFePo4technische Daten Batterien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

technische Daten Super8 Batterie

 

Super8 LiFePo4 Batterie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reimo Batterie

 

Lithium-Ionen Batteriesystem technische DatenDometic:

Lithium-Ionen Batteriesystem

eSTORE 12V/100A

 

 

 

 

 

 

 

EZA

EZA – Energie Zen Alternative

EZA® wurde in Frankreich entworfen und ist ein neues, intelligentes Speicherungssystem, welches auf einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4) Technologie basiert.

Durch seine große Speicherkapazität, seine äußerst schnelle Aufladung und seine quasi inexistente Selbstentladung, ermöglicht das Lithium-Eisen-Phosphat 4- bis 10-fach so viel Energie zu speichern wie eine herkömmliche Bleibatterie!

Bei Tests mit einer 130 A starken „Standard-“ Lichtmaschine von Valéo hat EZA  eine Stromstärke von 130 A zu Beginn der Ladung (wenn EZA vollständig entladen ist) und einen Durchschnitt von 70 A gemessen… Das bedeutet, dass die kleinste Stromstärke genutzt werden kann, um ein signifikantes Ladeniveau zu erreichen. In jedem Fall können Sie sicher sein, Ihre Energiequellen (Motor, Solaranlage, Windrad) voll auszunutzen.

EZA Grafik

 

 

TECHNISCHE DETAILS

  • Lithium-Eisen-Phosphat Batterie, 130 Ah mit 1C, 12,8 Volt Nennspannung
  • Unübertroffene Ladegeschwindigkeit von bis zu 130 Ah
  • Entladung: Bis zu 130 Ah
  • Integrierter MPPT Solarregulator mit Reset-Taste des Mikrocontrollers
  • Integrierte BMS Steuerung der Batterie (Abschaltung der Entladung bei 10 Volt, Abschaltung der Ladung bei 14,7 Volt. Automatischer Ausgleich der Zellen am Ende der Ladung)
  • 1 Eingang für den Strom aus dem Ladestromkreis des Fahrzeugs (der Lichtmaschine zugeordnet) mit Hilfe eines sicheren Verbindungsstücks
  • 1 Eingang/Ausgang für die 220/12V Ladung und den internen Verbrauch des Fahrzeugs
  • 1 Eingang für die Solaranlagen oder Windräder (Stärke max. 400 Watt)
  • 1 Kontaktleiste für den Anschluss des portablen Messgerätes

Kostenrechnung Beispiel (Quelle RMI)

Kostenrechnung Batterien: Quelle:RMI
Kostenrechnung Batterien: Quelle:RMI
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.