Ladegerät, Ladebooster für Autobatterien

Teil 3

Zusammenfassung:

Bessere Ladung für Gel- & AGM Batterien durch höhere Ladespannung durch den Reimo Power Service.
Bis zu 30 Ah Ladung der Zweitbatterie je Fahrtstunde.
Kein Umbau an Lichtmaschine oder Regler des Basisfahrzeuges.
Längere Batterielebensdauer durch Entsulfatierungsfunktion.
Vervielfachter Ladestrom durch patentierte Ladetechnik.
Version GOLD mit integriertem 240 W Solarregler und 230 V Ladegerät für elektronisch gesteuerte Powerladung der Wohnraumbatterie.

 

Der Reimo Power Service als ideale Ergänzung

Remo Powerservice Ladegerät

 

Remo Powerservice Ladegerät

 

Bei laufendem Motor wird die Lichtmaschinenspannung und ähnlich wie in einem Inverter in   Wechselstrom mit höherer   Spannung   umgewandelt.

Mit diesem Wechselstrom wird ein Ladegerät betrieben, das die zweite   Batterie mit der genau von ihr   benötigten Leistung auflädt

 

Der Power Service

Es gibt 4 Leistungsklassen des „Ladegerätes“

PVS 30  30 A Ladeleistung   ab 90 A Lichtmaschinenleistung

PVS 35  35 A Ladeleistung   ab 100 A Lichtmaschinenleistung

Was passiert, wenn ich einen anderen  PVS verwenden ?

Bei einer stärkeren Lichtmaschine kann ich jederzeit ein kleineres PVS verwenden. Die  Größe gibt nur die maximale Leistung des Ladegerätes vor.

Was passiert, wenn ich eine andere Größe als in der Tabelle angegeben verwende ?

Wenn ich bei einer schwachen Lichtmaschine ein großes PVS einbaue, kann bei leerer Zweitbatterie folgender Fall eintreten: Das PVS kann von der Lichtmaschine nicht genug Strom erhalten und entlädt deshalb die Fahrzeugbatterie.

Wie wird der PVS installiert ?

Sehr einfach:

  • Die Stromleitung vom Trennrelais zur Zweitbatterie wird „durchgeschnitten“ und die beiden Enden mit dem PVS verbunden.
  • Außerdem benötigt der PVS noch einen Masseanschluß und einen D+ Anschluß – der ebenfalls vom Trennrelais abgenommen werden kann.
  • Das ist die komplette Installation !

Was passiert, wenn der PVS defekt ist ?

Über einen Schalter am PVS kann ich die unterbrochene Verbindung zwischen Trennrelais und zweiter Batterie wieder herstellen und den PVS damit sozusagen überbrücken. Es muss nichts ausgebaut oder umgebaut werden.

Wirkungsreis des Reimo Power Service

Wirkungsreis des Reimo Power Service

 

 

 

 

 

 

Reimo Power Service Ladegerät

Der Power Service – Installation in Verbindung mit Elektroblock (Schaudt)

Bei herkömmlicher Installation wird ggf. die Ladeleistung des Power Service nicht mit von der Kapazitätsmesseinrichtung der Elektroblocks erfasst und führt zu falscher Anzeige und ev. zu vorzeitiger Abschaltung durch den integrierten Batteriewächter.

Abhilfe: Den Power Service „nur“ als Ladegerät betrachten und direkt an die Batterie.

Was für einen Vorteil bietet mir der PVS noch ?

In den PVS ist eine Vorrichtung mit integriert, das eine Sulfatierung der Batterie verhindert und damit den schleichenden Kapazitätsverlust.

Was ist die Sulfatierung ?

  • Wenn Bleibatterien nicht vollständig geladen werden, setzt sich ein Teil   der für den Ladungstransport nötigen   Ionen an den Elektroden fest und   steht damit nicht mehr für die Ladung   zur Verfügung.
  • Diesen Vorgang kann man durch geeignete Ladetechnik aufhalten und   in gewissem Maß rückgängig machen.

Varianten des Power Service von Reimo

  • Modell PWS Plus 30

zusätzlicher Solarladeregler 20 A integriert

  • Modell PWS Gold 30

Solarladeregler 20 A integriert

zusätzlich 230 V Ladegerät mit 20 A Ladeleistung integriert

 

Hier kann der Power Service bestellt werden: http://www.reimo.com/de/800829-power_service_pws_gold_30_mit_solarregler_la/

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Ladegerät, Ladebooster für Autobatterien

  1. Tom sagt:

    Sehr informativer Artikel. Gerade der Reimo Power Service ist eine super Ergänzung für die Batterie und eine lange Lebensdauer. Hoffe ich finde hier noch mehr hilfreiche Beiträge wie diesen. Grüße Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.