Wieso sollten Sie Reimo Händler werden?

Es gibt viele Gründe wieso man mit Reimo zusammenarbeiten sollte und es Spaß macht ein Reimo Händler zu sein.

Die hochwertigen und gut durchdachten Produkte sind mit Sicherheit ein wichtiger Hauptgrund. ein weiterer, mit sicherheit ebenso wichtiger Punkt, ist die Erfahrung die Reimo mitbringt.

Der Geschäftsführer von Reimo gründete Reimo aus Begeisterung und Freude am campen, an Campingbussen und der Liebe zu dieser Urlaubsform.

Camp Magazin 24 hat nachgefragt und vor dem Einzug in das neue Firmengebäude den Geschäftsführer interviewt.

 

Herr Holona, Sie haben im vergangenen Jahr beschlossen, einen großen Schritt zu machen und mit Großhandel und Produktion in ein größeres Gebäude zu ziehen. Was versprechen Sie sich davon?
Ja, das ist wirklich ein großer Schritt für uns. Fast 35 Jahre nach der Firmengründung haben wir uns zu einer erneuten Vergrößerung entschlossen. Die alten Lagerhallen platzten aus allen Nähten, und wir haben den Anspruch, für unsere Kunden den größten Teil der Artikel stets am Lager zu führen. So haben wir ein Gebäude in Gräfenhausen übernommen. Dort sind wir nun auf 33.000 Quadratmetern mit fast 27.000 Lagerplätzen bestens für die kommenden Jahre gerüstet. So ein Umzug ist anstrengend, aber es macht schon Freude, vieles neu zu organisieren und die neuen Hochregal-Flächen zu sehen, die in der nun laufenden Saison gut gefüllt sind. Als letzten Schritt haben wir auch die Produktion hierher nach Gräfenhausen verlagert. So sind wir mit kurzen Wegen gut handlungsfähig. Fahrzeug- und Privatkunden-Verkauf bleiben allerdings in Egelsbach am altbekannten Standort, den wir dort jetzt besser nutzen können.

 

Wie kamen Sie an das neue Gebäude?
Den neuen Standort habe ich bereits seit vielen Jahren im Blick: Bei dem ehemaligen Besitzer hatte ich schon als Schüler einen Ferienjob am Band. Damals habe ich beschlossen, mich auf den Hosenboden zu setzen und in der Schule fleißig zu lernen, weil ich am Fließband erkannt habe, dass ich mein Leben einmal anders gestalten will. Später wurde ich Lehrer für Wirtschaftsschulen, habe aber schnell gemerkt, dass mich der eigene Betrieb mehr reizt. In der Folge hat sich vieles entwickelt: Wir konstruierten laufend neue Ausbau-Elemente, setzten Ideen um, kauften weltweit ein, vergrößerten nach und nach den Betrieb, zogen in neue Räumlichkeiten.

 

Sie führen mit der Marke Adria den größten Reisemobil-Import in Deutschland. Wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung?


Als wir den Import vor rund 15 Jahren übernahmen, waren die Verkaufszahlen auf einem sehr niedrigen Niveau. Trotz der Krise der vergangenen Jahre haben wir es geschafft, dicht zu den deutschen Herstellern aufzuschließen und sind mit rund 1.800 Einheiten pro Jahr heute auf einem hohen Level. Das haben wir meinem Teilhaber Kurt Manowski mit seinem Team sowie der soliden Markenpolitik von Adria in Slowenien zu verdanken, die uns mit stabilen und schicken Fahrzeugen versorgt. Am Ende entscheidet jedoch der Kunde, und wir sind glücklich, eine so treue Fan-Gemeinde zu haben, die diese tollen Fahrzeuge liebt.

Hier finden Sie das Originalinterview: Camp Magazin 24 interview mit Günter Holona

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wieso sollten Sie Reimo Händler werden?

  1. motoapk Nice sagt:

    Thanks again for the article post. Great.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.